Spätsommer? Frühherbst?

Egal wie man dazu sagen möchte, es ist wiedereinmal wunderschön hier.

Es ist ruhiger geworden in der Stadt, aber wenn man vom Haus aus zum Seeufer hinunter schaut, stellt man fest, dass die Freiflächen auf dem Rasen zwar größer geworden sind, es aber noch viele Sonnenbader gibt und auch Hartgesottene die weit hinaus schwimmen.

Für mich ist jetzt eher die Fahrradzeit angebrochen. Gestern war ich mit einer Freundin beim Bootshafen in Lochau und habe von der „alten Fähre“ aus den Sonnenuntergang bewundert. Es gibt dort zwar nur Kleinigkeiten zum Essen, aber  ich mit einer Protion Süßkartoffelpommes und einem weißen Spritzer läßt sich wunderbar in den Sonnenuntergang hinein philosophieren.

Schöne Grüße vom See

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.